Neuste Artikel

Forum

Neuste Themen
· AKTION PUNKT
· Regeln Forum "en Ged...
Heißeste Themen
· AKTION PUNKT [1]
· Regeln Forum "en ... [0]

Top-Links


Images: Home_FB-V1.JPG

----------------------
Vereinsförderer:
Images: vereinsfoerd_sparkasse.jpg

Login

Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Registriere dich jetzt.

Passwort vergessen?
Jetzt ein neues Passwort zuschicken lassen.

hr4 bei Aktion Punkt in Friedberg

hr4 war am 19.4.2009 bei Aktion Punkt in Friedberg

Danke an das hr4 Team um Conny Bächstädt und Werner Lohr
und die Aufnahmeleitung Michael Janovsky !


Hier einige Eindrücke:

Prof. P.G. Nohl im Live Interview
Images: P1070421_HR4_a1_Web.jpg

Die 2. Vorsitzende L. Falk erläutert die Hilfsangebote...
Images: P1070393_HR4_L-Falk.jpg


Die Friedberger machen mit in der Sendung
Mein Verein in hr4 ...
Images: P1070411_HR4_Web.jpg
Conny Bächstädt und Werner Lohr

Punkte Sammeln durch sportliche Leistung
Images: P1070398_HR4_Stepper_Web.jpg
Bernd Ulrich legt vor, die Damen von TSV Fauerbach folgen...

und zum Schluss die Mundart-Zugabe durch Herrn G. Carl
Images: P1070430_HR4_Mundart-Zugebe.jpg

100 Mitglieder hat der Verein erreicht

»Aktion Punkt« begrüßt 100. Mitglied


Artikel der Wetterauer Zeitung vom 2.2.2009 Friedberg (pm).
 
Am 30. Januar konnte der Verein »Aktion Punkt« - die Friedberger Nachbarschaftshilfe - ihr 100. Mitglied willkommen heißen: Marion Straka. Sie wurde mit einem Blumenstrauß vom Vorsitzenden, Paul-Gerhard Nohl, und der stellvertretenden Vorsitzenden, Lucia Falk, begrüßt.


 
Der Vorsitzende Paul-Gerhard Nohl und seine Stellvertreterin Lucia Falk
begrüßen Marion Straka (Mitte). (Foto: pv)


Marion Straka bietet dem Verein unter anderem folgende Hilfen an: Einkäufe und Besorgungen, Hilfe bei Bewerbungen, Kinderbetreuung.

Der Verein, der im April 2008 gegründet wurde, hat überraschend schnell Mitglieder gewonnen: überwiegend Menschen, die aktive Hilfe leisten wollen, aber auch solche, die jetzt oder bald hilfsbedürftig werden, und schließlich Menschen, die zwar zurzeit keine aktiven Hilfsleistungen anbieten können, aber den Verein wertschätzen und mit ihrem Jahresbeitrag (12 Euro) unterstützen. Nohl: »Sie alle sind willkommen.«

Die »Aktiven« müssen, wie Nohl erläutert, zwar derzeit zum Teil noch auf Inanspruchnahme ihrer Angebote warten, aber in erfreulich zunehmendem Maße werde auch Nachbarschaftshilfe angefragt.

Da seien zum Beispiel alte Menschen, die einen kleinen Umzug von zu Hause oder einem Altersheim in ein Pflegeheim bewältigen müssen, oder allein erziehende Mütter, deren Kinder in einen Kindergarten gebracht werden müssen. Nohl: »Da ist der gehbehinderte Patient, dem ein Rezept vom Arzt und das Medikament aus der Apotheke nach Hause gebracht werden muss, oder die Seniorin, deren Schnee vom Bürgersteig geschaufelt werden soll. Solche und viele andere Dienste bieten die meisten der nunmehr 100 Vereinmitglieder an.«

Sie erhalten als Gegenleistung dafür Punkte. Punkte, die sie wiederum für sich im Bedarfsfall als »Zahlmittel« einsetzen können. Pro Stunde geleistetem Einsatz gibt es zwei Punkte, für den Hilfe Inanspruchnehmenden kostet die Stunde 3 Euro, für sozial Schwache ist die Hilfe gratis, weil der Vorstand auf viele ihm zustehende Punkte verzichtet und ins »Sozialkonto« gegeben hat, so Nohl.

Paul-Gerhard Nohl abschließend: »Der Verein, der demnächst eine Mitgliederversammlung einberufen wird, bittet alle Friedberger, weiterzusagen: Es gibt eine Friedberger Nachbarschaftshilfe.«

Danke an die Wetterauer Zeitung für diesen Artikel.

http://www.wetterauer-zeitung.de....100-Mitglied

Ofenkartoffeln mit Quark

Ein voller Erfolg. Sie haben den Kontakt mit uns gesucht. Dafür dürfen wir uns bedanken.

Auf dem Weihnachtsmarkt am 6.12.2008 an der Stadtkirche:


Ofenkartoffeln mit Quark und heiße Getränke

news: Weih2008a714.jpg

 

3. Rundbrief

Mitgliederrundbrief (Nr. 3)                                             1. Dezember 2008    


Sehr geehrte, liebe Mitglieder des Vereins "Aktion Punkt",

mit diesem Schreiben möchte ich Ihnen im Namen des Vereinsvorstands eine schöne, besinnliche Adventszeit und ein fröhliches Weihnachtsfest wünschen.


Besonders herzlich möchte ich diejenigen Mitglieder begrüßen, für die dieser Rundbrief der erste Gruß ihres Vereins ist. Schön, dass Sie dabei sind!

Sehr zufrieden blicken wir auf eine dreivierteljährige Vereinszeit zurück:
Wir haben derweil fast 100 Mitglieder, wir haben ein schönes und praktisches Domizil (Am Alten Jugendzentrum 4), wir haben viele hilfsbereite Menschen und zunehmend mehr Menschen, die unsere Hilfsangebote in Anspruch nehmen. Letztere dürfen gern noch mehr werden – aber wir haben gelernt: das braucht seine Zeit.

Inzwischen haben wir auch einen Internet-Auftritt, den Sie unter www.aktion-punkt.de finden. Hier wollen wir in loser Reihenfolge alle Vereinsnachrichten publizieren. In unserer Wetterauer Zeitung sind Sie uns ja sicherlich schon begegnet, zuletzt auch in der "Seniorenbeilage". Sie wissen: Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig!

Auf ein Ereignis möchte ich Sie gerne schon heute einladend hinweisen: Wir werden auf dem großen Weihnachtsmarkt (Südseite der Stadtkirche) am 6.12.2008 mit einem eigenen Stand vertreten sein und so auf unsere Vereinsarbeit aufmerksam machen. Es wäre schön, wenn Sie uns - genauer: die Vorstandsmitglieder -  bei dieser Gelegenheit besuchen und ein wenig mit uns plaudern würden. Nette Kleinigkeiten haben wir auch zu verkaufen, und zum Mittagessen gibt es

Auf dem Weihnachtsmarkt: Ofenkartoffeln mit Quark und heiße Getränke


Den neu hinzu gekommenen Mitglieder möchte ich noch mitteilen, dass wir Ihren Jahresbeitrag noch in diesem Monat einziehen werden. Im kommenden Jahr reicht  Ihr Beitrag dann für volle 12 Monate, für 2008 erhalten Sie eine 2-Punkte-Gutschrift.


Zum Schluss eine Bitte an alle: Helfen Sie uns bekannt zu werden! Wir freuen uns über jedes neue Mitglied und erst recht über jede(n), der/die  unsere Hilfsangebote in Anspruch nimmt.


Mit den besten Wünschen – auch für ein friedvolles Neues Jahr 2009 bin ich Ihr


Images: Unt-Paul-Gerhard-Nohl.gif

 

 

Der Vorstand

news: Vorstand_Gruendung_A3.JPG 

Zur Vereinsgründung im April 2008 wurde folgender Vorstand gewählt:

Obere Reihe von links :
Bürgermeister a.D. Dr.Fuhr; J.Siebert; G.Carl; 1.Vorsitzender Prof. Nohl; Stadtrat P.Ziebarth ; T.Hölper
Untere Reihe von links :
B.Messerschmidt; die 2. Vorsitzende L. Falk; K. Holler ; M.v. Bleriqc
          

Seitenaufbau: 0.08 Sekunden
786,276 eindeutige Besuche