Forum "en Gedicht" eröffnet
Geschrieben von Florian am 24.04.2009 00:00
Forum "en Gedicht" eröffnet

Anläßlich der Sendung hr4 haben wir festgestellt, das Friedberger gerne dichten. Deshalb macht der Verein auf seiner Web-Site den Versuch ein Forum "en Gedicht" zu eröffenen. 

Wenn sie auf die Schaltfläche >>Mehr Lesen klicken sehen sie einen ersten Beitrag. Wechseln Sie in das Forum, dann sehene Sie weiter Beiträge.

Erweiterte News
Forum "en Gedicht" eröffnet

Anläßlich der Sendung hr4 haben wir festgestellt, das Friedberger gerne dichten.
Deshalb macht der Verein auf seiner Web-Site den Versuch ein Forum "en Gedicht" zu eröffenen.
 

Wechseln Sie in das Forum, dann sehene Sie weiter Beiträge.



Ortspräsentation

Friedberg ist 'ne feine Stadt,
die – denk' ich - fast alles hat:
Kreishauptstadt der Wetterau,
das weiß jedermann genau.
Viele Ämter, Kirchen, Schulen,
um Besucher ständig buhlen.
Stadtrat und auch Bürgermeister,
Keller Michael, so heißt er,
souverän die Stadt regieren,
keiner muss sich drob genieren.
Und wenn jemand mal erkrankt,
man um die Gesundheit bangt,
lindert Schmerzen optimal
unser Bürgerhospital.

Auf der Kaiserstraße stehen
viele shops, das lässt sich sehen.
Zwar ist Frankfurt ziemlich nah,
doch ist ziemlich alles da
in der Kaiserstrass' zu kaufen,
so braucht man nicht weit zu laufen.

Was jedoch ist's mit dem Namen,
den wir für die Stadt bekamen?
"Friedberg" – nur noch eine Stadt
in Deutschland diesen Namen hat.
Den "Berg" kann man von weitem sehen,
auf ihm die große Burg tut stehen.
Umgeben 'ner starken Mauer,
dass Frieden herrsche drin auf Dauer.

"Berg" und "Frieden" kombiniert,
in der Bibel illustriert,
fest gebaut auf sieben Hügeln
eine Großstadt, weltbekannt,
Friedenshoffnung oft genannt:
Raten Sie, was ich jetzt nenn'?
Ja, es ist Jerusalem!
Und Jerusalem heißt, übersetzt,
"Friedberg"! – Wenn das nicht versetzt
gradewegs in tiefes Staunen,
müssen wir's mehr ausposaunen,
dass bald jeder weiß genau:
Friedberg – Jerusalem der Wetterau!

Wie friedlich unser Friedberg ist,
das zeigte sich vor langer Frist:
Als die Besatzungsmächte kamen
und unsre liebe Stadt einnahmen,
da fiel – den Nazis zum Verdruss –
tatsächlich doch kein einz'ger Schuss!
Und Elvis Presley hatte hier
In der Kaserne lang Quartier.
Friedfertig, freundschaftlich verbunden
haben drei Partner-Städte wir gefunden.
So garantieren wir getreu,
dass nie mehr Krieg, stets Frieden sei.
Drum tragen wir den schönen Namen
zurecht – und sagen dazu Ja und Amen.

(Paul-Gerhard Nohl)